Dienstag, 31. März 2015

SURFLESSON

So ihr Lieben, 

heute haben wir es auch endlich mal geschafft die Bilder von unsere Surflesson zu downloaden. 

Wie nach dem letzten Post schon geschrieben, hatten wir unsere erste Surfstunde in Byron Bay mit Mojo Surf. Eine echt gute Surfschule, die es weiß wie man Leute motiviert, nicht so schnell aufzugeben und dich so sehr feiert, wenn du auf dem Brett stehst, als wenn du gerade die mega Tube geritten wärst. 

Jedenfalls ging es für uns am 26. März um 13:20 Uhr mit einem netten Tourbus los, um an der Strand zu fahren, welcher etwas außerhalb von Byron lag. Während der Busfahrt wurde uns dann auf einem kleinen Fernseher ein Video vorgespielt, was wir denn alles hätten zu beachten müssen, wie man ungefähr die Wellen liest und und und... Letzen Endes haben wir beide glaube ich, nicht sehr viel behalten. 
Am Strand angekommen ging es dann auch schon rein in die Surfshirts, welche klasse gegen die UV Strahlung schützen, und dich aber trotzdem darunter braun werden lassen, und dann mit dem Board auf dem Kopf oder an der Seite Richtung Strand.
Nach einer ca. halben Stunde trocken Übung auf dem Strand und einigen Erklärungen ging es dann auch schon ins Meer, wo auch schon viele Wellen auf uns warteten. 
Nach einigen Fehlversuchen haben wir es dann beide aber irgendwie geschafft auf dem Brett zu stehen. Und so ging es dann immer wieder rauf aufs Brett, rein in die Welle und wieder zurück ins Meer kämpfen, was auf die dauer von 3 1/2 Stunden sehr anstrengend war. 
Nach den 3 1/2 Stunden ging es dann geschafft, aber auch glücklich, dass es so gut geklappt hat, raus aus dem Meer und in den daneben gelegenen Teebaumöl-See. 
Ja ihr habt richtig gehört, Teebaumöl. Der See sah von weitem aus wie ein normaler See, doch als wir dann drinnen uns vom Meerwasser säuberten, war das Wasser rot. Warum rot? Durch die "tea trees", welche am Rand des See stehen, und somit zu einem absolut gesunden See machen.

Und so ging unser Tag dann auch schon zu Ende, und wir beiden fielen extrem müde und geschafft ins Bett. 


Da es aktuell in Coofs Harbour nur regnet, und es hier generell nichts zu sehen gibt, werden wir Coffs Harbour morgen Nacht auch schon verlassen und uns auf nach Sydney machen. Sydney wird leider auch schon unser letzter Halt sein, aber auch diese zwei Wochen werden wir noch in vollen Zügen genießen. Und ein Post wird es noch geben aus Byron Bay.
Also seid gespannt und genießt den Anblick, der etwas sportlicheren Bilder, welche diesmal nicht aus unsere Linse stammen, sondern von einer Fotografin von Mojo Surf.

Liebe Grüße aus dem verregneten Coffs Habour,

Alex & Leo


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen