Donnerstag, 12. Februar 2015

WHITSUNDAY ISLANDS

So meine Lieben,

wie einige von euch wissen, waren wir gestern auf unserer Whitsunday & Hamilton Island Tour.
Und es war einfach nur unglaublich!

Um 7 Uhr ging es mit einer kleinen Fähre los. Unsere Route ging erst zum Whitheaven Beach und dann auf Hamilton Island.
Nach ca. 1.5 Stunden Fahrt, wurden die ersten Passagiere auf Hamilton Island abgeliefert und neue Passagiere kamen hinzu.
Aber dann ging es auch schon relativ schnell zum koksweißen Strand. Mit etwas Verspätung, da wir Wellengangbedingt einen Umweg fahren mussten, haben wir dann Whitehaeven Beach erreicht. 
Weißer Sand, türkises Meer. Wir konnten es nicht erwarten in das Meer zu gehen, also rein in die Stingersuits (super sexy ganzkörper Anzüge, die einen vor den kleinen, sehr giftigen Quallen schütz).
Ich glaube realisieren können wir beide das noch nicht, dass wir dort waren, aber es ist einfach unbeschreiblich schön dort.
2 Stunden später ging es dann weiter mit dem Boot in Richtung Hamilton Island.

Hamilton Island ist eine Insel, die von einem Mann gekauft wurde, der erst den Whithaeven Beach kaufen wollte, dies aber nicht konnte. Mittlerweile ist die Insel eine Kleinstadt mit vielen Resorts, Hotels, einer Schule, einen Kindergarten, Restaurants und ein paar Einkaufsmöglichkeiten.
Den Inseleigenen Golfplatz findet man auf der Nachbarinsel, da Hamilton keinen Platz dafür bietet.
Auf Hamilton fahren fast keine Autos, mit Ausnahme von Campinggästen.
Golfcaddys sind die Fortbewegungsmittel auf Hamilton und wir konnten uns nicht zurückhalten und haben uns für 2 Stunden einen Caddy gemietet. Selbst 3 Millionen $ Luxusvillen haben keine Autoparkplatz, sondern nur Caddyparkplätze.

Unsere Tour hat natürlich auch ein Mittagessen beinhaltet, welches wir auf Hamilton zu uns nehmen konnten. Wir hatten die Auswahl zwischen zwei Restaurants, in denen wir dann Essen durften (im Preis mit inbegriffen). Wir haben uns dann für das günstigere Entschieden, welches sich dann aber auch als sehr gutes Restaurant herausstellte.
Sucht euch irgendwas etwas von der Karte aus, wurde uns gesagt. Also haben Leo und ich uns für das 350 Gramm Rumpsteak mit Pommes und Salat entschieden und es war super lecker.

Um 17:10 Uhr ging es für uns dann wieder mit dem Boot Richtung Airlie Beach und Leo hat, dank Reisetabletten, die ganzen Bootfahrten sehr gut überlebt, obwohl sie relativ schnell Seekrank wird.

Jetzt haben wir noch die erwarteten Bilder für euch.
Lehnt euch zurück, trinkt ein Bier oder Softdrink und schaut die Bilder an.

Cheers und bis dann,

Leo und Alex
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

WHITEHAEVEN BEACH
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

HAMILTON ISLAND

 
 
 
 
 

1 Kommentar:

  1. Und weil's so schön war, noch einer hinterher:Looks like "another day for you and him in paradise"
    <3

    AntwortenLöschen